Archiv

Gehirnabbautraining

so... eine rauch ich noch.. halbe Stunde ist seit der Zigarette nun vergangen und ich elender Germanistik-Student hab immer noch nicht herausgefunden, wie dieses verflixte Wort geschrieben wird...beschämend...nun ja... in drei Stunden muss ich wieder aufstehen und auf arbeit... kopfschuss... eine rauch ich noch... mein Portemonnaie stirbt den Hungerstod und im Keller stappeln sich ein-Liter-Tequila-Flaschen. So, ich geb´s auf... (zum Glück gibt es Nachschlagewerke) Mein im-Bett-senkrecht-steh-Wecker muss her. Gute Nacht... über Erfolge und Misserfolge bericht ich morgen.

7.6.07 03:56, kommentieren



WIE KONNTE DAS PASSIEREN???!!!

ja... ich habe tatsächlich verschlafen... 2 1/2 Stunden... zwei Wecker gestellt, kann mich an keinen mehr erinnern... ein was Gutes hat es jedoch - hab mich selbst übertroffen ---> vom -Aufstehen und auf die Uhr schaun- bis -Wohnungstür von Außen abschließen- rekordverdächtige 2 Minuten! Also noch schneller, und ich wär mit Schlafanzug auf die Straße gestolpert ^^ Und noch was Gutes: Dejavu - wird das beschissene Wort geschrieben! D-E-J-A-V-U!!!! Gott, hab ich gestern gesucht... Nun gut..hm..aktueller Stand der Dinge, mein Deckenfenster ist repariert, nie wieder im Wohnzimmer baden gehn ^^  .. daaaann... Dasti lebt wieder! Wie so ä Mistelzweig hing der alte Sack gestern über meiner Wohnungstür, Zunge auf halb vier, rotes Schleifchen um den Hals und Kippe im Maul ^^ Ingo, du bist toll! Und hab mir heute beim Krautsalat-schneiden die Fingerkuppe abgehackt. Samt Fingernagel. Ach, ist gelogen, war nur ein drittel der Fingerkuppe. So. Gleich gibt´s Gewitter. Ich bleib hier.

7.6.07 19:07, kommentieren

EDIT

1. ich hasse es, wenn der Aschenbecher überquirlt und man zu faul ist, ihn zu leeren.. 2. warum mögen Leute mein Gästebuch nicht? Ach.. ich bin langweilig...

7.6.07 20:07, kommentieren

ich muss definitiv meine Arbeitsmoral ändern!!!

Im Laufe der letzten Tage habe ich festgestellt, dass ich viel zu viel Zeit sinnlos verplempere. Daran sollte sich in Zukunft maßgeblich einiges ändern! Um die alternativen Umsetzungen zu einem verbesserten Leben habe ich mir tatsächlich bereits Gedanken gemacht:

 

1. Ich werde mir künftig mehr Zeit nehmen, mit meinen Freunden aus dem Schwarzen Magdeburg über Blümchentapete und Eiersalat zu diskutieren. Und unter Umständen macht sich vielleicht in ein Paar Jahren sinnvoller Auseinandersetzung eine organisatorische, gerade zu unübertreffliche Aufstiegsmöglichkeit bemerkbar, indem ich eventuell den einen oder anderen Termin in diesem gar überragend intellektuellen Forum eintragen darf. Selbstverständlich nur, wenn ich mich vorbildlich und ordnungsgemäß im Niveau herabsetze. Aber, Erfolg und Veränderung erfordert nun mal Arbeit und vor allem ZEIT!!!!

 

2. Ich nehme mir ab sofort jeden Tag zwischen 10 Uhr morgens und 18 Uhr nichts mehr vor, in der Hoffnung, irgendwann mit allen chinesischen Gemüselieferanten Leipzigs Kaffee getrunken zu haben. So viel Zeit MUSS auch sein.

 

Gott, bin ich genervt... dat kann süsch keener vorstell´n...

 

14.6.07 01:47, kommentieren